Christoph Ehscheidt

code and fly

Thoughts, stories and ideas.


DVD und Bluray

Ich habe Urlaub!

Nach dem ich nun unsere XBMC-Box wieder auf den neusten Stand gebracht habe, habe ich mir nun vorgenommen unsere komplette DVD- und Bluray-Sammlung auf den HTPC zu kopieren.

Dazu benutze ich drei Tools unter Linux: dvdbackup, makemkv und Handbrake.

Im Grunde gehe ich für beide Formate einen ähnlichen Weg. Zuerst wird die Disc auf die Festplatte kopiert.

Bei einer DVD mache ich das so:

dvdbackup -i /dev/sr0 -o ~/rip/dvd/ -M -n SOME_DVD_TITLE  

Bei einer Bluray so:

makemkvcon backup disc:0 ~/rip/bluray/SOME_DVD_TITLE --decrypt  

Damit der Speicherplatz nicht zu sehr beansprucht wird, komprimiere ich den Film noch. Das hat auch den Vorteil, dass am Ende eine einzige Dateu herauskommt. Mit der lässt sich einfacher jonglieren.

Die Komprimierung läuft bei mir immer so:

  1. Mal schauen was auf der Disc so drauf ist.
  2. Den Film komprimieren.

Scannen:

HandBrakeCLI -i ~/rip/dvd/SOME_DVD_TITLE -t 0  

Die Ausgabe spuckt einige nützliche Informationen wie z.B. die enthaltenen Titel und Audio-Tracks aus. Ich merke mir den Titel und eine Audio-Spur die ich komprimieren will.
Jetzt kommt die eigentliche Komprimierung:

HandBrakeCLI -i ~/rip/dvd/SOME_DVD_TITLE -t 1 -f mkv -e x264 -q 18 -6 6ch -E copy:ac3 -B 224 -a 1 -m -o SOME_DVD_TITLE.mkv  

Für mich sind das nach langem ausprobieren gute Einstellungen. Die fertige Datei ist zwischen 1 GB und 2 GB groß und hat eine recht gute Qualität. Im Grunde liegt das am -q 18 Parameter. Alle anderen Parameter sind tivial. ;-)

Cheers

comments powered by Disqus